HF 9 Soziale Arbeit im Kontext von Migration und Asyl (7474)

 

TagZeitRaumDozentIn
Donnerstag09:45 - 11:15 UhrC 211Wagner

Praxen der Flucht und Migration stellen ein gesellschaftspolitisches Schlüsselthema dar, das im Alltag nahezu aller Arbeitsfelder Sozialer Arbeit angekommen ist. Seine Bedeutung in der beruflichen Praxis wird in den kommenden Jahren weiter zunehmen und ist mit neuen Herausforderungen verbunden.

Die Praxen der Migration werfen Fragen auf, die weit über den Aufgabenbereich spezialisierter Einrichtungen (wie z.B. Migrationsberatungsstellen) hinausreichen. Es geht zunehmend darum, das Thema Migration in Angeboten und Einrichtungen der Regelversorgung in allen Bereichen Sozialer Arbeit systematisch zu berücksichtigen und einen fachlich angemessenen Umgang mit den damit verbundenen Anforderungen zu finden.

Das Seminar zielt auf die Vermittlung eines (interdisziplinären) Grundwissens über Situationen und Praxen der Migration ab. Es reflektiert die Position Sozialer Arbeit im Kontext wohlfahrtsstaatlicher Institutionen, fachlicher Ansprüche sowie funktionaler Widersprüche und sozialer Konflikte. Neben der Auseinandersetzung mit theoretischen Begriffen und Konzepten werden unterschiedliche Migrationsformen vorgestellt sowie die Lebenssituation von Migrant_innen in Deutschland beleuchtet. Des Weiteren erfolgt eine exemplarische Auseinandersetzung mit einzelnen Einsatzfeldern und Arbeitsansätzen Sozialer Arbeit. Begleitliteratur wird in der Veranstaltung bekannt gegeben.