MW 11 Profilierung der fachlichen Kompetenz

Modulverantwortung: Prof. Dr. Marion Baldus

Inhalte des Moduls:

Das Modul ermöglicht einen vertieften Einblick in sozialarbeiterische Praxis mit ausführlicher Reflexion. Dazu verbringen Sie 160 Stunden (also 20 Tage) in der Praxis in einem von Ihnen ausgesuchten Arbeitsfeld der Sozialen Arbeit. Ein von Frau Prof. Dr. Baldus geleitetes Begleitseminar à 2 SWS/22,5 Stunden (15 Wochen x 1,5 Zeitstunden) bietet flankierend Möglichkeiten zur Reflexion Ihrer praktischen Tätigkeit.

Begleitseminar „Praxisreflexion“:

Das Begleitseminar „Praxisreflexion“ bietet Ihnen Zeit und Raum, Ihre Erfahrungen, die Sie in 20 Tagen Praxis oder Praxisforschung machen, zielführend zu reflektieren und theoretisch zu kontextualisieren.

Professionswissen und Handlungslogiken der Sozialen Arbeit werden in enger Verschränkung von Theorie und Praxis zum Gegenstand vertiefter Reflexion. Ausgangpunkt ist dabei das konkrete Handlungsfeld, in dem Sie sich bewegen und Aufgabenstellungen, die daraus resultieren. Mandate der Sozialen Arbeit, Fallsituationen und Organisationsstrukturen werden mit Hilfe verschiedener Methoden mehrperspektivisch betrachtet und unter Einbeziehung von Referenztheorien (z.B. Heiner 2004) analysiert.

Ziel ist es, Sie bei der Profilierung Ihrer fachlichen Kompetenz und beruflichen Identität zu unterstützen. Elemente aus der Integrativen Therapie, Systemischen Beratung und dem Coaching kommen dabei zum Einsatz. Meine langjährigen Erfahrungen als Beraterin und Coach in freier Praxis sowie als Dozentin in der Weiterbildung „Systemische Beratung in der Sozialen Arbeit“ (Akademie Süd) stelle ich hierfür gerne zur Verfügung. Praxisforschende Studierende werden von mir methodisch begleitet und beraten.

Start: Mittwoch, 17. Oktober 2018, 13:40, Raum 306

Prüfungsleistung: Studienarbeit oder Referat