HF 5 Grundlagen der Schuldnerberatung

TagZeitRaumDozentIn
Freitag08:00 - 09:30 UhrC 110Kalinin

Die Überschuldung von Privatpersonen in Deutschland ist 2015 nochmals angestiegen. Damit sind rund 6,7 Millionen Bürger über 18 Jahre davon betroffen. Überschuldung bedeutet nicht nur Zahlungsschwierigkeiten zu haben, sondern oft geht sie einher mit psychischen, sozialen und gesundheitlichen Belastungen. Meist leidet nicht nur der Schuldner darunter, sondern die gesamte Familie. Ohne Intervention können die Betroffenen in die sog. Schuldenspirale geraten. Es gibt kaum ein Arbeitsfeld in der Sozialen Arbeit, indem man nicht mit Verschuldung in Berührung kommt. Grundkenntnisse in dieser Thematik sind besonders wichtig und unverzichtbar.

Auszüge aus dem Inhalt der Veranstaltung: Ver- und Überschuldung, das gerichtliche Mahn- und Vollstreckungsverfahren, rechtliche Grundlagen, Situation des Schuldners, Beratungsgrundsätze und -verlauf, Sanierungsmöglichkeiten. Als Lehrformen sind neben Vorlesungssequenzen vor allem Fallarbeit und Übungen vorgesehen.