HT 4 / MW1-HT 4 Politische Bildung

TagZeitRaumDozentIn
Montag15:20 - 16:50 UhrC 002/003Vadamme

Die Jugend wird immer politischer, die AfD treibt die „Altparteien“ vor sich her, Linksautonome schlagen einen Polizisten krankenhausreif, Rechtsextreme bewaffnen sich, ermorden einen Regierungspräsidenten oder versuchen in eine Synagoge einzudringen, um die Anwesenden zu erschießen — politische Radikalisierung prägt den Beginn der 2020er Jahre. Wo keine Waffengewalt herrscht, ist die Sprache oft derb, selbstherrlich, sind die Positionen unversöhnlich. Für die Soziale Arbeit stellen sich hier Fragen: In welcher Welt leben wir, in welche Welt hinein integriere ich meine Klientinnen und Klienten? Wie begegne ich im (auch im beruflichen) Alltag politischer Radikalisierung und wie kann ich informell oder formell meinen Beitrag zu politischer Deeskalation und Aufklärung, also zu politischer Bildung leisten? Das Seminar wendet sich an alle, denen die aktuellen gesellschaftlichen Auseinandersetzungen nicht gleichgültig sind. Wir werden darin Argumentationsmuster kennenlernen, Original-Textstellen analysieren, politische Ideologien identifizieren und das Tagesgeschehen verfolgen und einordnen.