MH 3 Burnout (Gadinger) (7498)

Termine:
17./18. April 2020
22./23. Mai 2020

Uhrzeiten:
freitags von 13:40 – 18:00 Uhr und samstags von 08:30-17:00 Uhr

"Wenn Helfer Hilfe brauchen“ – so kann das Phänomen beschrieben werden, wenn die professionellen Fachkräfte der sozialen Arbeit im Rahmen ihrer Helferrolle Gefährdungsanzeichen bzw. Risiken für die eigene psychische (weiterführend körperliche) Gesundheit erfahren bzw. ihr seelisches Gleichgewicht bedroht ist. Aufgrund der hohen bzw. steigenden Prävalenzzahlen und den berufsinduzierten Herausforderungen stellen die Fachkräfte der Sozialen Arbeit eine Risikogruppe dar. Im Rahmen des Seminars wird neben den theoretischen Grundlagen des Burnouts und möglicher Präventionsansätze (z.B. Work-Life-Balance, Resilienz) ein zentraler Schwerpunkt auf die Erarbeitung von individuellen Gefährdungsfaktoren und möglichen Präventionsstrategien gelegt. Des Weiteren werden mögliche therapeutische/medizinische Behandlungs- und Unterstützungsmöglichkeiten beleuchtet. Dieses Seminar bietet ihnen zusammenfassend die Möglichkeit in dem Spannungsfeld der beruflichen Auseinandersetzungen (z.B. Lebenslagen der Klienten, mangelnde Zeit, hohe Bürokratie), dem steigenden bzw. individuellen (Erwartungs-) Druck und der Gestaltung des Privatlebens Handlungsmaximen zu entwickeln bzw. eine „gesunde“/ausgeglichene Balance zu finden.